Zeitungsbericht am 02.04.13 in den NN | Drucken |

Link des gestrigen Artikel in den NN:

(Dieser ist online mittlerweile schon korrigiert und unten steht die Richtigstellung der Mittwochausgabe)

http://www.nordbayern.de/amateurfussball/schiedsrichter-geht-in-bayreuther-kreisklasse-zu-boden-1.2793186?ligaName=S3JlaXNrbGFzc2UgQmF5cmV1dGggNA%3D%3D&ligaSport=RnXDn2JhbGw%3D&ligaSpieltag=QWt0dWVsbGUgUGFhcnVuZ2Vu&ligaMatch=U3BvcnRyaW5nIEJheXIuIC0gU1YgTGluZGVuaGFyZHQ%3D

 

Wie sich mittlerweile schon herumgesprochen haben dürfte, wurde am Dienstag, den 02.04.13 in der Sportberichterstattung ein fataler Fehler gemacht. Es wurde so geschrieben (und das auch noch in der Kopfzeile), dass ein Lindenhardter Spieler den SR tätlich angegriffen hätte. Wie kam es dazu?

Ich habe am Montag Abend den Spielbericht und das unrühmliche Ende des Spiels in einem ausführlichen Telefonat mit einer weiblichen Urlaubsvertretung durchgegeben. Verarbeitet und stark gekürzt ist der Bericht dann von einem Redakteur mit der haarsträubendenden Verdrehung veröffentlicht worden. Er hat mich am Dienstagmorgen angerufen und sich tausendmal entschuldigt. Soweit so gut! Fehler passieren nun mal. Der Schaden für unseren Verein ist sicherlich nicht messbar, aber in der Außendarstellung bleibt auch nach der heutigen (03.04.) Veröffentlichung der Korrektur bestimmt einiges hängen. Man stelle sich vor, ein SR aus dem Pegnitzgrund pfeift demnächst eine Spiel unserer Mannschaft und dieser hat die Richtigdarstellung nicht gelesen und nichts anderes Richtiges gehört.

Ich habe der Redaktion heute mitgeteilt, dass dieser viel zu kleine Bericht mit der Richtigstellung nicht alles sein kann und da noch was kommen muss!!!! Der Redaktionsleiter ist heute im Urlaub, kommt morgen zurück und wir werden dann eine vernünftige und für mein Befürworten akzeptable Lösung finden.

Parallel dazu werde ich die SR-Obmänner im Pegnitzgrund, in Forchheim, in Bamberg und in der nahen Oberpfalz über die Sachlage informieren und sie bitten, dies bei ihren nächsten Sitzungen ihren SR mitzuteilen.